. .

Jeder Geschichte
ein Gesicht.

Ein Feuerwerk braucht mehr als nur einen Kracher

Nachdem im Juni 2011 die Wüst + Friends Communication Group mit einem neuen Corporate Design an den Start ging, erfuhren sie dafür zunächst großen Applaus. Aufgrund einer inhaltlichen Neuausrichtung des Unternehmens entstand dann zum Jahreswechsel auch der Wunsch nach einer visuellen Veränderung, die mit dem neuen Unternehmenskonzept kohärent ist. Durch den Gedanken „für etwas brennen“ fand dieses Konzept dann einen Leitsatz: Inflamed by passion. Und so auch eine Form, denn diese innere Haltung ist leicht in eine Optik übertragen: Die olympische Fackel und gleichermaßen das Feuer, mit dem die Brandactivators für etwas brennen, wird zum Symbol der Company.

Für den Text konnten wir Thorsten Stephan gewinnen, die Realisation der Website erfolgte durch MOREXSITE. Wir hoffen, dass das gesamte Team zum Dauerbrenner wird. Gezeigt hat uns das Projekt mit seinen Kurswechseln einmal wieder, dass Design immer ein Prozess ist.

 

Sprache die brennt – Thorsten Stephan über die Tonality:

„Brand hat ja auch irgendwie immer etwas mit Feuer zu tun. Ganz anders sieht die Bedeutung aus, wenn Agenturen ins Spiel kommen. Da bedeutet „Brand“ eben meist Marke. Und Marken wollen in Szene gesetzt werden. Je mehr Leidenschaft dahinter steckt, desto besser.

Wüst & Friends ist eine Spezialagentur für Live Communications. Und die brennen, wenn es um die Inszenierung von Marken und Botschaften geht.

Anne Kurth hat mit Ihrer Anfrage bei mir eine Initialzündung ausgelöst. Ja, ich wollte mit Sprache dafür sorgen, dass sich die Vorteile von Wüst + Friends dauerhaft ins Gedächtnis einbrennen. Der Funke sprang über – und so konnten wir im Teamwork ein kleines Feuerwerk im Web abfackeln. Besten Dank auch an Thomas Wüst, der sich für unsere Umsetzung erwärmen konnte.

Und damit ist aus einer brandeiligen Anfrage am Ende ein cooles Projekt geworden. Mir hat es viel Spaß gemacht. Danke an FORMFINDUNG und Wüst + Friends.“ (Thorsten Stephan, freestyle communication, März 2012)

22. März 2012, Kategorien: Ästhetik, Blog, Neustes